Logo von Die Planschmiede 2KS weiß

Wissen

Neugierde, Wissensdurst und Flexibilität sind Bestandteile unserer Firmenkultur. Wissen ist die Basis unserer Leistung und muss erweitert werden.
Dieses dadurch ständig erweiterte Leistungsspektrum beeinflusst natürlich unsere Projekte.

Wir wollen die Lebenszyklen unserer Projekte verlängern. Dabei nutzen wir alle Möglichkeiten, die uns im jeweiligen Kostenrahmen zur Verfügung stehen. Das setzt vielfältiges Wissen voraus. 

Wissen ohne Ausbildung und Weiterbildung bedeutet Halbwissen.

Darum ist die Ausbildung zentraler Bestandteil der Planschmiede.

Da passte „Hallo Zukunft“ gut. Die Aktion musste zu Instagram verlegt werden.

Das Ergebnis lässt sich aber sehen.

Gerne hätten wir unsere potenziellen Bewerber persönlich kennen gelernt.

Aber das kann nachgeholt werden. Wir freuen uns über jeden neuen Kontakt!

Unter Jobs gibt es mehr Infos dazu.

Ansprechpartnerin für alle drei Standorte ist übrigens Tabea Flohr,

die gerne Fragen beantwortet.

Und ja – der Weg ist das Ziel. Aber Abschlüsse sind toll.

Hier die Abschlüsse für 2020:

Anke ist jetzt IT-Administratorin (IHK)!

Als sie mit der Fortbildung angefangen hat, konnte noch keiner ahnen,

wie schnell ihre Technik-Kompetenz gebraucht wird.

Dank Anke sind wir fast schon entspannt durch den ersten Lockdown mit vielen

Homeoffices gekommen! Mit einer IT-Administratorin im Rücken arbeitet es sich eindeutig sicherer.

Beata ist jetzt BIM-Expertin!

Die fortschreitende Digitalisierung der Bauwirtschaft fordert neue Kompetenzen.

Dabei entwickeln sich kontinuierlich neue Aufgabenfelder.

Den Kern der Digitalisierung bildet die BIM (Building Information Modeling)-Methodik,

welche Daten aus Erstellung und Betrieb eines Bauwerks aus vier Perspektiven betrachtet:

Prozesse, Richtlinien, Technologien und Menschen.

Nur bei einer ganzheitlichen Betrachtung aller Aspekte lassen sich die erhofften Effizienzsteigerungen

in Bauprozessen realisieren.

Christoph hat seine Bachelorarbeit präsentiert!

Thema: Städte- und hochbauliche Studie für die Neustrukturierung

und Erweiterung einer berufsbildenden Schule

Duales Studium heißt Lernen in der Praxis. Darum kann der frisch gebackene

Bachelor of Engineering Architektur sofort durchstarten.

Frauke ist jetzt Fachplanerin für vorbeugenden Brandschutz!

2019 hat sie ihr Studium zum Bachelor of Engineering abgeschlossen.

In diesem Jahr hat sie erfolgreich noch was drauf gepackt.

Jacqueline ist jetzt geprüfte Wirtschaftsfachwirtin!

Dieser Abschluss ist extrem umfangreich und ist auf der

Meisterebene angesiedelt. 

Dem entsprechend war die Prüfung anspruchsvoll und die Freude

über den Abschluss riesig. Themen reichten von Arbeitsmethodik

über Recht und Steuern bis zu Führung und Zusammenarbeit.

Einfach machen. Da geht noch was!

Carsten Buhr